Arbeiter bei Unfall in Türkei unter Betonblock begraben

28.11.2018 12:22 Uhr

Bei Bauarbeiten an einer Autobahn nahe der türkischen Metropole Istanbul sind mehrere Arbeiter unter einem Betonblock begraben worden.

Das Gerüst sei eingebrochen und die Arbeiter seien etwa 30 Meter in die Tiefe gestürzt, berichtete der Sender CNN Türk. Helfer suchten nach Überlebenden, wie auf Bildern zu sehen war. Der Gouverneur der Provinz Kocaeli sagte dem Sender, die Stimme eines Verunglückten sei zu hören. Insgesamt vermute er vier Arbeiter unter dem Betonblock. Die Unfallursache war zunächst unklar. Das Arbeitsministerium kündigte Ermittlungen an.

(be/dpa)