imago images / imagebroker

Apple entfernt mehrere Kindersicherungs-Apps

29.4.2019 13:51 Uhr

Das US-Unternehmen Apple hat mehrere Anwendungen aus seinem App Store verbannt, mit denen Eltern die Nutzung eines iPhones oder iPads ihrer Kinder kontrollieren und begrenzen können. Sie gefährdeten die Privatsphäre und Sicherheit der Nutzer, heißt es zur Begründung.

Man sei darauf aufmerksam geworden, dass mehrere Kindersicherungs-Apps eine "stark eingreifende Technologie namens Mobile Device Management verwenden". Mit Hilfe dieses Verfahrens konnten die App-Anbieter die Geräte kontrollieren und sensible Informationen wie den Benutzerstandort, E-Mail-Konten und den Browserverlauf einsehen.

(gi/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.