epa/Clemens Bilan

Antrittsbesuch bei Nato-Partner Litauen

10.10.2019 13:03 Uhr

Annegret Kramp-Karrenbauer hat als Verteidigungsministerin den Besuch beim Nato-Partner Litauen begonnen. Die CDU-Politikerin landete am Donnerstag mit ihrer Delegation auf dem Flughafen in Kaunas, wo zunächst ein Treffen mit ihrem litauischen Amtskollegen Raimundas Karoblis auf dem Programm steht. Danach wollte sie die in Litauen eingesetzten deutschen Soldaten besuchen.

Auf einem rund 100 Kilometer von der russischen Grenze entfernten Stützpunkt in Rukla sind mehr als 500 Bundeswehr-Soldaten im Nato-Einsatz. Im Zuge der wachsenden Spannungen mit Russland nach der Annexion der Krim hatte das westliche Militärbündnis jeweils rund 1000 Soldaten in die drei baltischen Staaten und nach Polen entsandt. In Litauen hat die Bundeswehr dabei die Führungsrolle übernommen. Die Ministerin reist bis Freitag auch nach Estland und und Lettland.

(an/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.