imago images / Danita Delimont

Anteil ausländischer Besucher der Türkei im April um 24 Prozent gestiegen

1.6.2019 9:36 Uhr, von Chris Ehrhardt

Die Zahl der Ausländer, die die Türkei besuchten, stieg im April 2019 im direkten Vergleich zu 2018 um 24 Prozent, gab das Ministerium für Kultur und Tourismus am 31. Mai bekannt. Fast 3,3 Millionen ausländische Besucher sollen laut Ministeriumszahlen im vergangenen Monat die Türkei besucht haben, wie die Daten des Ministeriums aussagen.

Istanbul blieb unter den Destinationen in der Türkei die größte Touristenattraktion und zog 40 Prozent aller Besucher an, was mehr als 1,3 Millionen entspricht. Die mediterrane Kur-Stadt Antalya folgte im April mit 28 Prozent der Gäste, was rund 930.000 ausländischen Besuchern entsprach. Nach Edirne, das sowohl an Bulgarien als auch an Griechenland grenzt, aus welchem Grund der Ort gerne als Shopping-Stadt zu günstigen Konditionen durch Euro-Wechselkurs gesehen wird, kamen im vergangenen Monat 373.527 Ausländern und damit die dritthöchste Ausländerzahl des Landes.

Fast 12 Prozent oder mehr als 390.000 der Besucher kamen aus Russland - gefolgt von Deutschen mit 11,4 Prozent und 376.059 Besuchern und danach sofort Bulgaren mit 7,8 Prozent und 256.072 Besuchern. In den ersten vier Monaten des Jahres zählte die Türkei 8,7 Millionen ausländische Besucher, ein Anstieg von 12,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Im vergangenen Jahr sind rund 39,5 Millionen Ausländer in die Türkei eingereist. 2017 lag die Zahl bei 32,4 Millionen im Jahr.

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.