imago images / Westend61

Antarktis: Japan setzt auf Walbeobachtung statt auf Jagd

2.12.2019 12:51 Uhr

Es ist das erste Mal seit Japans Austritt aus der Internationalen Walfangkommission, dass man mit einem Forschungsschiff in die Antarktis zurückkehrt. Es soll keine Jagd geben.

Statt die Tiere zu jagen, will man die Tiere beobachten, um die Bestände zu studieren. Zu diesem Zweck stach jetzt ein Forschungsschiff mit Ziel Antarktis in See, wie japanische Medien berichteten. Die vor Deutschland drittgrößte Volkswirtschaft der Welt war im Sommer aus der IWC ausgetreten. Grund dafür war Japans Frust über das seit 1986 geltende Walfang-Moratorium.

(be/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.