DHA

Antalya verbietet Schaumpartys

27.8.2020 15:02 Uhr

In Antalya sind Schaumpartys neben Partys mit Farbpulvern und Nebelmaschinen der größte Hit. Touristen in der Türkei nehmen derzeit zwar immer noch gerne an solchen Partys teil, aber da Partygäste- und Veranstalter Corona-Maßnahmen nicht einhielten, wurden die feucht-fröhlichen Partys in der Provinz am Mittelmeer nun verboten.

Unter anderem wurden bei den Partys keine Masken getragen und gegen allgemeine Hygiene-Regeln verstoßen. Nach den Angaben der Behörden nahm die Zahl der Schaum-, und Nebelpartys in Antalya trotz der Covid-19-Krise insbesondere auf Yachten und Ausflugsbooten stark zu, was große Sorgen und Bedenken bei den Behörden auslöste.

Schaumparty in Antalya (Bild: DHA)

Damit das Verbot in der Region nun eingehalten wird, werden erforderliche Inspektionen durchgeführt. Bei Verstoßen drohen den Beteiligten Geldstrafen von etwa 3200 TL (ca. 370 Euro) oder Freiheitsstrafen bis zu einem Jahr. Des Weiteren können die Geschäftslizenzen der erwischten Veranstalter widerrufen werden.

(gi)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.