Antalya: Touristen baden auch im Januar noch im Meer

11.1.2021 13:42 Uhr

Wieder verstrich ein Wochenende, an dem in der ganzen Türkei Ausgangssperren zur Eindämmung des Coronavirus galten – und Touristen davon ausgenommen waren. In Antalya, besonders im Badeort Alanya, zog es deshalb bei Sonnenschein und angenehmen 20 Grad die Besucher ans Meer.

Während die Hartgesottenen sich auch von einer Wassertemperatur von 19 Grad nicht abhielten lassen, sich in die Fluten zu stürzen, genossen andere einen Spaziergang entlang der Promenade und machten Erinnerungsfotos. Berittene Einheiten der Polizei kontrollierten in Antalya, ob sich die Einheimischen an die geltenden Ausgangssperren hielten.

Mahir Arslan, der aus Hamburg nach Antalya in den Urlaub gefahren ist, fühlt sich hier sicher: "Wir sind hierhergekommen, weil es schön und warm ist. Die Maßnahmen sind gut, wir fühlen uns hier gut aufgehoben", erzählte er der Demirören Nachrichtenagentur (DHA).

(be)