dha

Antalya: Schildkröte nutzt Corona-Ausgangssperre für Spritztour

20.4.2020 17:32 Uhr

Am Wochenende galt in der gesamten Türkei eine 48-stündige Ausgangssperre, um die Verbreitung des Coronavirus einzudämmen. Aufgrund dieser blieben die Straßen in Antalya leer - allerdings nicht ganz. Eine Schildkröte nutzte ihre Chance und spazierte gemütlich und ohne Angst vor heranrasenden Autos auf einer der Hauptstraßen der Stadt.

Die Schildkröte wurde lange Zeit an einer Hauptstraßen-Kreuzung in der Resortstadt Antalya gesichtet, um schließlich von einem städtischen Arbeiter in Sicherheit gebracht zu werden.

Ein Arbeiter bringt das Tier in Sicherheit (Bild: dha)

48 Stunden lange Ausgangssperre

In Antalya blieben Straßen und Wege aufgrund der angekündigten Ausgangssperre des Innenministeriums für 48 Stunden leer. Auch in den Parks waren keine Menschen außer städtische Mitarbeiter zu sehen. Um sicher zu gehen, dass die Ausgangssperre eingehalten wurde, kontrollierten Polizisten Bürger, die sich trotzdem auf der Straße befanden.

(gi)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.