Antalya: Saftige Strafen für Ausgangssperren-Brecher

15.12.2020 15:47 Uhr, von imago images / agefotostock

Am Wochenende galt türkeiweit von Freitagabend bis Montagmorgen eine Ausgangssperre, um die Verbreitung des Coronavirus einzudämmen. Bei Kontrollen durch Polizei und Gendarmerie wurden im beliebten Urlaubsbezirk Alanya der Mittelmeerprovinz Antalya saftige Strafen gegen Personen verhängt, die sich nicht an die Ausgangssperre hielten oder in der Öffentlichkeit ohne Mund-Nasen-Schutz angetroffen wurden.

Laut Angaben der Sicherheits-Verwaltung von Alanya wurden 25 Personen mit einer Strafe für Verstöße gegen die Ausgangssperre in Höhe von 3150 Lira (ca. 330 Euro) und gegen vier Personen wegen Missachtung von Anweisungen in Höhe von 392 TL (ca. 40 Euro) belegt. Zusätzlich dazu haben Gendarmerie-Teams im Umland Alanyas gegen 58 Personen Geldstrafen wegen Verstößen gegen die Ausgangssperre und gegen 27 Personen Strafen wegen des Nichttragens von Masken verhängt.

Insgesamt wurden über das Wochenende Geldstrafen in Höhe von 287.318 Lira (ca. 30133 Euro) gegen 114 Personen ausgesprochen.

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.