Symbolbild: imago images / Xinhua

Antalya: Russischer Tourist stirbt an Covid-19

31.10.2020 15:18 Uhr

Ein russischer Tourist ist im Urlaub an Covid-19 erkrankt und verstorben. Nachdem dies zunächst nur von einer lokalen Moskauer Zeitung berichtet wurde, hat das russische Konsulat in Antalya den Fall nun bestätigt.

Demnach sei der Mann mit seiner Frau Ende September nach Antalya in den Urlaub geflogen, um ihren Hochzeitstag zu feiern. Nach einigen Tagen bekamen beide Fieber und merkten, dass ihr Geruchssinn nachlässt. Doch anstatt sich testen zu lassen, versuchten sie zunächst die Erkrankung mit Medikamenten zu bekämpfen. Erst als sich ihr Zustand verschlechterte, gingen die Beiden am 2. Oktober ins Krankenhaus, wo beide positiv auf das Coronavirus getestet wurden.

Während die Frau die Krankheit mit leichten Symptomen überstand, verschlechterte sich der Zustand des Mannes zusehends, bis er den Kampf gegen die Krankheit verlor. Sein Leichnam wurde mittlerweile nach Russland gebracht. Seine Frau soll wegen der Weigerung ihrer Versicherung, die Krankenhausrechnung zu bezahlen, immer noch in Antalya festsitzen.

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.