dha

Antalya: Plötzlich färbte sich das Wasser grün

4.9.2020 10:08 Uhr

Urlauber erlebten am Donnerstag eine Überraschung am Konyaalti Strand in Antalya: Plötzlich färbte sich das sonst so wunderschön türkise Wasser giftgrün. Während einige Urlauber erschreckt das Wasser verließen, gibt ein Meeresbiologe der Akdeniz Universität Entwarnung. Dabei handle es sich durch eine harmlose Farbveränderung, die durch den Anstieg sogenannten Phytoplanktons bei warmem Wetter und Süßwasserströmen vorkommen könne – der Farbwechsel sei aber völlig harmlos und nicht gesundheitsgefährdend.

Viele Urlauber verließen das Wasser, nachdem es sich verfärbte (Bild: dha)

Das Fakultätsmitglied des Fischerei-Bereichs der Akdeniz Universität, Prof. Dr. Mehmet Gökoglu erklärte der Demirören Nachrichtenagentur, dass es zu einer sogenannten "Algen-Explosion" kommen könne, wenn große Süßwasserströme aus Flüssen ins Meer fließen würden. Und gerade am Konyaalti Beach als auch in Belek gebe es besonders viele Flüsse, die hier ins Meer mündeten.

Das Wasser blieb fast leer (Bild: dha)

Kein Grund zur Sorge

Die Urlauber, von denen einige zunächst dachten, es würde sich bei der Verfärbung um Auswirkungen der Tourenboote handeln, konnten schnell beruhigt werden. Prof. Dr. Gökoglu erklärte: "Es gibt keinen Grund zur Sorge. Wir gehen seit Jahren in Konyaalti tauchen und haben schon öfters diese Verfärbungen erlebt. Mal färbt sich das Wasser rötlich, mal bräunlich und diesmal ist es grünlich."

Am Nachmittag war der ganze "Spuk" auch schon wieder vorbei (Bild: dha)
(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.