DHA

Antalya: Frauen-Statue aus dem 3. Jahrhundert entdeckt

28.7.2020 22:04 Uhr

Archäologen entdeckten am 27. Juli in der antiken Stadt Perge, in der türkischen Mittelmeerprovinz Antalya, eine 1700 Jahre alte Statue einer Frau aus hellenistischer Zeit.

Eine Aufnahme der zerbrochenen Skulptur (Bild: DHA)

"[Es ist die] erste Skulptur von 2020, die bei den Perge-Ausgrabungen gefunden wurde", so die Angaben der Ausgrabungsabteilung des türkischen Ministeriums für Kultur und Tourismus auf Twitter. Zu dem Tweet wurden separate Fotos der Ganzkörperstatue geteilt. Zu sehen ist eine gekleidete Frau und ihr abgebrochener Kopf.

Statue kommt ins Antalya-Museum

Die Ausgrabungen in Perge werden von Sedef Cokay Kepce, eine Archäologie-Professorin an der Universität Istanbul, geleitet. Das Ministerium fügte hinzu, dass die Statue aus dem 3. Jahrhundert stammt und nach Abschluss der Arbeiten im Antalya-Museum aufbewahrt werden wird.

Der Körper der Skulptur (Bild: DHA)

Die archäologische Stätte Perge wird seit 1946 von der Universität Istanbul systematisch ausgegraben und 2009 in die Liste des vorläufigen UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen.

Perge ist laut der UN dafür bekannt, Skulpturen von Frauen, die damals auf administrativer Ebene tätig waren, zu bewahren.

(gi)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.