Hürriyet

Antalya: Britische Villa auf Halbinsel Ücagiz wird abgerissen

25.10.2020 19:11 Uhr

Ein Brite baut sich zurzeit eine Villa auf der unter Naturschutz stehenden Halbinsel Ücagiz in der südlichen Provinz Antalya im Bezirk Demre. Diese wird nun wieder abgerissen. Das entschied die Stadtverwaltung aufgrund einer intensiven Untersuchung, nachdem es massive Beschwerden der Anwohner und einen Aufschrei in den sozialen Netzwerken geben hatte.

Der Engländer hatte vor rund zehn Jahren an gleicher Stelle eine alte, verrottete Villa gekauft, die dort einst illegal errichtet worden war. 2018 beschlossen die regionalen Behörden eine Art "Zonenamnestie" für die in der Region gebauten Häuser. Der Mann ließ die alte Villa abreißen und errichtete sich eine neue - im Glauben, er sei im Recht und handele legal. Er soll sogar eine Baugenehmigung besessen haben. Die Stadtverwaltung stellte nun aber fest, dass sich die Villa in einer besonderen Umweltzone befindet und gab den Anwohnern recht.

Teure Solaranlage bereits verbaut

Der Abriss kommt dem Briten teuer zu stehen. Unter anderem soll bereits eine komplette Solaranlage für Heizung und Elektrik verbaut gewesen sein. Es ist davon auszugehen, dass er den Abriss nicht akzeptiert und gegen den Beschluss der Stadtverwaltung klagt.

(bl)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.