dha

Antalya: Ausflugsboot sinkt vor Alanya – Ein Toter

3.11.2020 11:44 Uhr

Am Dienstag ist ein Ausflugsboot rund 30 Meter vor der Küste des Badeortes Alanya in der Provinz Antalya untergegangen. 32 Passagiere und fünf Crew-Mitglieder konnten sich retten oder gerettet werden, ein russischer Tourist verstarb bei dem Unglück.

Wie die DHA berichtet, konnten sich einige Passagiere schwimmend zum Ufer retten, während andere von anderen Ausflugsbooten und der Küstenwache aus dem Wasser gezogen wurden. Taucher suchen das Gebiet um das gekenterte Schiff ab, um nach möglichen weiteren Überlebenden oder Opfern zu suchen.

Das Ausflugsboot sank vor der Burg von Antalya in einem felsigen Küstengebiet vor der "Phosphor-Höhle" (Fosforlu Magara), einem beliebten Ausflugsziel für Touristenboote.

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.