DHA

Antalya: ​Antike Stadt Patara bricht Besucher-Rekord trotz Corona-Krise

7.9.2020 21:38 Uhr

Die antike Stadt Patara in der Gemeinde Kas in Antalya brach im August 2020 den Besucher- und Einnahmen-Rekord. Rund 84.000 Menschen hätten die antike Stätte laut Angaben der Behörden besucht, sodass hier etwa 1,6 Million Lira (ca. 200.000 Euro) eingenommen wurden. Der türkische Präsident Erdogan hatte das Jahr 2020 zum „Jahr von Patara“ erklärt.

In Patara werden intensive Ausgrabungs- und Restaurierungsarbeiten trotz der Corona-Krise fortgesetzt. Die antike Stätte zählt zu den besonderen archäologischen Schätzen des Landes.

Im August 2019 besuchten etwa 35.000 Menschen die antike Stätte, damit sind die Besucherzahlen im August 2020 um fast 243 Prozent gestiegen.

Besucher in Patara (Bild: DHA)

In den ersten acht Monaten dieses Jahres besuchten insgesamt 166.000 Menschen Patara, im Jahr 2019 seien es insgesamt 112.000 Besucher gewesen, sodass auch hier, im Vergleich der Besucherzahlen von Januar bis August, im Jahr 2020 erneut Rekordzahlen geschrieben wurden.

Die Ausgrabung-Stätte aus der Vogelperspektive (Bild: DHA)

Das Jahr von Patara

Anhand der Zahlen und der erreichten Rekorde wurde besonders deutlich, dass sich mit der Ankündigung von 2020 als „Jahr von Patara“, das Interesse an der antiken Stadt bei den Menschen erhöht habe.

Ruinen von Patara (Bild: DHA)

Wenn die jetzigen Bedingungen weiterhin bestehen, wird erwartet, dass Patara das Jahr 2020 mit dem „größten Rekord aller Zeiten“ in Sachen Besucherzahlen und Einnahmen beenden wird.

(gi)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.