Hürriyet

Ankaras Bürgermeister Mansur Yavas trifft Erdogan und bittet um Hilfe

3.9.2020 12:06 Uhr

Mansur Yavas, seit April 2019 erster CHP-Bürgermeister in Ankara, hat erstmals in seiner Amtszeit den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan getroffen. „Ich habe den Präsidenten über die Lage in Ankara informiert und um Unterstützung für einige wichtige Projekte gebeten“, erklärte Yavas über den Kurznachrichtendienst Twitter.

Yavas unterrichtete Erdogan unter anderem darüber, dass die Verwaltung des Jugendparks an die Stadt zurückübertragen und ein Darlehn aufgenommen worden sei, von dem 282 neue Busse für den öffentlichen Nahverkehr gekauft wurden.

Zu viele bürokratische Hürden

In dem Gespräch bemängelte der Bürgermeister zudem, dass es zu viele bürokratische Hürden gebe, die Projekte erschweren oder gar verhindern würden. Yavas bat Erdogan in dem Zusammenhang konkret um Hilfe, damit es der Hauptstadt Ankara, die mit "großen Problemen" zu kämpfen habe, in Zukunft besser geht. Ein offizielles Statement von Erdogan zum Treffen mit Yavas gibt es nicht.

(mb)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.