Hürriyet

Ankara sucht im S-400-Streit den Dialog mit Washington

13.11.2020 15:35 Uhr

Die Türkei ist bereit, die technischen Bedenken der USA hinsichtlich der Kompatibilität der Kampfjets F-35 und dem Raketenabwehrsystem S-400 auszuräumen, sagte Verteidigungsminister Hulusi Akar, wie Hürriyet Daily News berichtet.

Er forderte die USA auf, eine gemeinsame Arbeitsgruppe zur Kompatibilität des S-400-Systems und der F-35-Stealth-Kampfflugzeuge zu bilden. Er sagte aber auch, dass die Türkei den Kontroll- und Vorbereitungsprozess des S-400-Systems wie geplant fortsetzen werde.

Türkei will sich verhalten, wie andere Mitglieder der Nato

Die Türkei wird sein russisches S-400-Raktensystem genauso einsetzen wie andere Nato-Mitglieder ihre S-300-Verteidigungssysteme, sagte der Verteidigungsminister.

Die USA haben die Türkei von ihrem F-35-Programm ausgeschlossen, nachdem Ankara das russische S-300-Raketenabwehrsystem gekauft hatte. Washington fürchtet, dass Russland so wichtige Komponenten bei der Nato ausspionieren könnte.

(an)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.