imago images / Xinhua

Ankara: Haftar-Miliz hält sechs Türken in Libyen fest

30.6.2019 20:59 Uhr

Wie das türkische Außenministerium mitteilte, sollen Kämpfer des abtrünnigen Generals Chalifa Haftar sechs türkische Staatsbürger in Libyien festhalten.

Das Festhalten von sechs Türken durch "Haftars illegale Miliz in Libyen" sei ein "Akt der Räuberei und der Piraterie", teilte das türkische Außenministerium am Sonntag mit. "Wir erwarten, dass unsere Bürger sofort freigelassen werden." Andernfalls würden "Haftars Elemente" zum "legitimen Ziel".

Verschärfung der Lage

Der Konflikt zwischen Haftars selbst ernannter Libyscher Nationalarmee (LNA), die große Gebiete vor allem im Osten des Landes kontrolliert, und der Türkei verschärft sich seit Tagen. Am Freitag verbot die LNA Verkehrsflüge zwischen beiden Ländern. Zudem dürfen türkische Schiffe nicht mehr in Libyen anlegen. Ein LNA-Sprecher hatte zudem mit der Festnahme türkischer Staatsbürger gedroht.

Die Türkei unterstützt die von den Vereinten Nationen anerkannte Regierung von Ministerpräsident Fajis al-Sarradsch. Acht Jahre nach dem mit westlicher Hilfe erreichten Sturz des Langzeitmachthabers Muammar al-Gaddafi im Jahr 2011 herrscht in Libyen Chaos.

(be/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.