dha

Ankara: Alkoholisierter Fahrer rast in Polizeikontrolle - 7 Verletzte

25.5.2020 9:30 Uhr

Am Sonntagabend kam es in der türkischen Hauptstadt Ankara zu sieben Verletzten, nachdem ein alkoholisierter Fahrer mit seinem Pkw in eine Polizeikontrolle raste. Unter den Verletzten waren fünf Polizisten, ein Stabsunteroffizier des türkischen Militärs sowie ein Stadtteilwächter. Der Fahrer wurde vorläufig festgenommen und zur Befragung auf die Wache gebracht.


Die Verletzten wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht (Bild: dha)

Der Unfall ereignete sich am ersten Tag des muslimischen Zuckerfestes auf dem Fatih Sultan Mehmet Boulevard. Der alkoholisierte Abdülkerim G. verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug, rammte einen Wagen, in dem der Stabsunteroffizier Ahmet A. saß, der in der Folge in das Auto von Mehmet Ali G. krachte. Durch den Aufprall traf dessen Pkw fünf Polizisten, die an der Polizeikontrolle standen sowie einen Stadtteilwächter, die allesamt bei dem Unfall verletzt wurden.

Innerhalb kurzer Zeit waren zahlreiche Rettungskräfte vor Ort. Nach der Erstbehandlung wurden die Verletzten in umliegende Krankenhäuser gebracht. Keiner der Verletzten befindet sich in Lebensgefahr. Der alkoholisierte Fahrer wurde vorläufig festgenommen. Er trug keine Verletzungen davon.

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.