Angreifer von Christchurch plädiert vor Gericht auf nicht schuldig

15.6.2019 8:00 Uhr

Der rechtsextreme Angreifer von Christchurch hat vor Gericht auf nicht schuldig plädiert. Der per Videokonferenz in den Gerichtssaal im neuseeländischen Christchurch zugeschaltete Australier Brenton Tarrant ließ über seinen Anwalt alle Vorwürfe zurückweisen. Der 28-Jährige ist wegen Mordes in 51 Fällen, 40-fachem versuchten Mord und Terrorismus angeklagt. Er sitzt in einem Hochsicherheitsgefängnis in Auckland ein.

(SE/AFP)