imago/VI Images

Angetrunken Polizeiwagen überholt - 18 Monate Fahrverbot

27.3.2019 13:21 Uhr

Wenn man schon betrunken Auto fährt - was man nicht tun sollte - ist es besonders ungünstig, dabei auch noch einen Polizeiwagen zu überholen. Das weiss jetzt auch Craig Bellamy, der ehemalige walisische Fußball-Nationalspieler.

Denn der muss für 18 Monate seinen Führerschein abgeben, nachdem er mit 0,67 Promille in Cardiff dabei erwischt wurde, wie er einen Polizeiwagen überholte. Erlaubt sind in Wales nur bis zu 0,35 Promille. Bei seiner Fahrt unter Alkoholeinfluss hatte der ehemalige Profi des FC Liverpool und von Manchester City in der walisischen Hauptstadt einen Polizeiwagen überholt und damit die Ordnungshüter auf sich aufmerksam gemacht, die ihn prompt anhielten. Für sein Vergehen muss Bellamy zudem umgerechnet 750 Euro Strafe zahlen.

Zweites Fahrverbot für Bellamy

Für den 39-Jährigen ist es bereits das zweite Fahrverbot, nachdem er 2013 seinen Führerschein wegen Geschwindigkeitsübertretung sechs Monate abgeben musste. Seinen aktuellen Posten als U18-Teammanager von Cardiff City muss er zudem wegen Mobbingvorwürfen momentan ruhen lassen.

(be/afp)