www.wingsforlifeworldrun.com

"Wings For Life World Run": Laufen für die, die es nicht können

22.2.2019 11:42 Uhr

Am 05. Mai 2019 um 11 Uhr UTC fällt der Startschuss für den globalen Charity-Lauf "Wings for Life World Run". In der Türkei wird dieses Jahr wieder in Izmir gelaufen, in Deutschland in München. Die kompletten Einnahmen fließen in die Forschung der Querschnittslähmung.

Seit 2014 existiert die globale Veranstaltung nun und erfreut sich jedes Jahr wachsender Beteiligung.

Das Besondere bei dem Lauf ist die bewegliche Ziellinie. Es gibt keine vorgesetzte Distanz. Gelaufen wird vor sogenannten Catcher Cars, die als bewegliche Ziellinie dienen und die Zeit erfassen. Wird man von einem eingeholt, ist der Lauf für einen beendet. Die, die als letzte von den Catcher Cars erreicht werden, gehören zu den Global Champions.
Durch die Installation einer App ist es auch möglich, von überall aus bei dem Lauf mit zu starten. Die App übernimmt dann die Catcher Car Funktion.

Bekannte Rennfahrer sitzen in Catcher Cars

Am Steuer des Catcher Cars in München wird der Formel E-Fahrer Daniel Abt sitzen. Den Catcher Car in Izmir fährt der 5. Türkei Rallye-Meister und Red Bull Athlet Yagiz Avci. Weitere Fahrer werden der britische Rennfahrer David Coulthard, der belgisch-niederländische Rennfahrer Max Verstappen und der spanische Rennfahrer Carlos Sain sein.

Die Registrierung für den Lauf kann über www.wingsforlifeworldrun.com vorgenommen werden. Anmeldungen sind bis zum 02. Mai 2019 möglich. In Izmir liegt die Startgebühr bei 85 TL, in München bei 49 Euro.

(et/Hurriyet)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.