imago/ZUMA Press

"The Hate U Give": Teenie-Drama über Polizeigewalt in den USA

25.2.2019 14:41 Uhr

Starr heißt die Teenagerin, der von Kindheit an vermittelt wird, wie man sich bei einer Polizeikontrolle am besten verhält - sie lebt ja schließlich in einem schwarzen Problemviertel. Tagsüber geht sie mit fast ausschließlich weißen Kindern auf eine Schule im besseren Teil einer Metropole. "The Hate U Give" hält der amerikanischen Gesellschaft einen Spiegel vor, in der Polizeigewalt keine Seltenheit ist.

Starr ist ein Mädchen zwischen den Welten. Tagsüber geht sie zur 'gut situierten' Schule, aber den Rest der Zeit verbringt sie mit ihrer Familie in einem von Drogenbanden geprägten schwarzen Problemviertel.

Auf einer Party trifft sie Khalil wieder, einen Freund aus Kindheitstagen. Als er sie heimbringen will, wird ihr Auto bei einer Polizeikontrolle gestoppt. Ein weißer Polizist hält eine Haarbürste für eine Waffe Khalils und tötet ihn - und Starr muss sich in diesem packenden und nicht nur für Jugendliche komplett empfehlenswerten Drama entscheiden, ob sie zur Anführerin wütender Proteste werden will.

The Hate U Give, USA 2018, 133 Min., FSK ab 12, von George Tillmann Jr., mit Amandla Stenberg, Russell Hornsby, Regina Hall, K.J. Apa

(sis/dpa)