imago/Rene Traut

"Sea-Watch 3" mit 47 Flüchtlingen im Hafen von Catania angelegt

31.1.2019 10:47 Uhr

Am Mittwoch noch sorgten technische Probleme für eine Verzögerung, jetzt konnte das Rettungsschiff "Sea-Watch 3" endlich mit 47 Migranten an Bord im Hafen von Catania auf Sizilien anlegen.

Das Schiff der deutschen Hilfsorganisation Sea-Watch wurde bei der Hafeneinfahrt von Schiffen der italienischen Küstenwache und Polizei begleitet, wie ein AFP-Korrespondent berichtete. Nach einem knapp zweiwöchigen Tauziehen hatte die italienische Regierung am Mittwoch eingewilligt, die Migranten an Land zu lassen und sie unter mehreren europäischen Staaten aufzuteilen.

(be/afp)