imago images / ZUMA Press

"Schulstreik für Klima" - Greta Thunberg demonstriert vor der UNO

30.8.2019 23:10 Uhr

Mit hunderten anderen Schülern hat die 16-jährige Klimaschutzaktivistin Greta Thunberg am Freitag in New York vor dem Sitz der Vereinten Nationen für den Klimaschutz demonstriert.

Mit dabei hatte sie am Freitag ihr Schild mit der Aufschrift "Schulstreik für Klima". Mit ihren Schulstreiks am Freitag hat Thunberg junge Menschen in aller Welt zu den Fridays-for-Future-Demonstrationen gegen die Erderwärmung inspiriert. "Hört auf zu leugnen, dass die Erde stirbt" und "Wir sind die nächsten Wähler" riefen die jungen Demonstranten vor dem UN-Hauptquartier. Einige von ihnen waren erst sechs Jahre alt.

Erst-Demonstranten

Manche der Teilnehmer waren nach eigener Schilderung zum ersten Mal bei einer Demonstration für den Klimaschutz dabei."Als wir erfahren haben, dass Greta hier sein würde, wussten wir, dass wir das nicht versäumten konnten. Sie ist unsere Inspiration", sagte die 17-jährige Atara Saunders, die aus der Gegend von Philadelphia zu der Demo angereist war. Thunberg ist zur Galionsfigur der internationalen Klimaschutzbewegung geworden, seit sie vor einem Jahr damit begann, regelmäßig vor dem schwedischen Parlament für Maßnahmen gegen die Erderwärmung zu demonstrieren.

Seit Mittwoch in New York

Die 16-Jährige war am Mittwoch nach zweiwöchiger Fahrt mit dem Segelboot in New York angekommen. Thunberg will in der US-Ostküstenmetropole an diversen Aktionen für den Klimaschutz sowie am 23. September an einem Klimagipfel teilnehmen, zu dem UN-Generalsekretär António Guterres eingeladen hat. Die 16-Jährige hatte sich wegen der klimaschädlichen Kohlendioxidemissionen geweigert, mit dem Flugzeug in die USA zu reisen. Nach eigenen Angaben weiß sie noch nicht, wie sie nach Europa zurückreisen wird.

(be/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.