Hürriyet

"Rise of Empires: Ottoman" startet am 24. Januar

15.1.2020 14:45 Uhr

Der Streamingdienstanbieter Netflix hat sein nächstes türkisches Projekt in den Startlöchern. Nach "The Protector" und "Atiye – The Gift" startet am 24. Januar die neue Serie "Rise of Empires: Ottoman", die sich mit der Eroberung Konstantinopels und dem Ende des Byzantinischen Reiches durch den osmanischen Fatih Sultan Mehmed II. befasst.

Die sechsteilige Serie wurde in Englisch gedreht und ist wie eine Dokumentation aufgemacht. Die Regie hat der Emmy-ausgezeichnete Regisseur Emre Sahin übernommen, der mit gewaltigen Bildern die Eroberung Konstantinopels in Szene setzt. Verantwortlich für die Serie ist die in Los Angeles ansässige türkische Produktionsfirma Karga Seven Pictures und STX Enternainment.

Tuba Büyüküstün in der Hauptrolle

Die Hauptrollen übernehmen die bekannte türkische Schauspielerin Tuba Büyüküstün und ihr Kollege Cem Yigit Üzümoglu. Für die nötige akademische Genauigkeit zeichnen die bekannten Historiker Celal Sengör und Emrah Safa Gürkan verantwortlich.

Die Serie, die dokumentarische Segmente mit fiktionalen Abschnitten kombiniert, ist ab dem 24. Januar auf Netflix abrufbar.

(Berna Ehrhardt)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.