epa/Shawn Thew

"Nunja, der Iran hat es getan"

14.6.2019 20:37 Uhr

Die USA sehen weiterhin den Iran hinter den Angriffen auf zwei Tanker im Golf von Oman. Das hat nun Donald Trump bekräftigt. "Sie haben es getan", sagte Trump in einem Telefoninterview des Senders Fox News.

"Nunja, der Iran hat es getan, und sie haben es, wissen Sie, getan, weil man das Schiff gesehen hat", sagte er mit Blick auf ein Video, das die USA am Vortag zur Verfügung gestellt hatten. Und er fügte hinzu: "Sie wollten nicht, dass Beweise zurückbleiben."

Bilder wurden nach der Explosion aufgenommen

Das Video soll die US-These einer iranischen Urheberschaft bestätigen, liefert tatsächlich jedoch keine Beweise. Es soll zeigen, wie iranische Kräfte eine Magnetmine von einem der Schiffe entfernen. Die Bilder stammen von einem Zeitpunkt nach den Explosionen.

Fox News berichtete anschließend unter Berufung auf das US-Verteidigungsministerium, es gebe Hinweise, dass eine der beiden Tanker-Besatzungen zunächst von einem Handelsschiff gerettet, dann aber von iranischen Kräften übernommen worden sei. Bekannt ist, dass die Besatzung des beschädigten Tankers "Front Altair" von dem Schiff "Hyundai Dubai" aufgenommen und Iranern übergeben wurde. Die Besatzung gab dem iranischen Fernsehen ein Interview, in dem sie die Iraner lobte. Ihre Aussagen ließen keinen Rückschluss auf die möglichen Urheber der Angriffe zu.

(an/dpa)