epa/Franck Robichon

"Ich hoffe auf ein Jahr ohne Naturkatastrophen"

2.1.2020 11:10 Uhr

Japans Kaiser Naruhito (59) hat in seiner ersten Neujahrsansprache seit seinem Amtsantritt im vergangenen Mai den Wunsch nach einem ruhigen Jahr geäußert. «Ich hoffe, dieses Jahr wird ein friedliches und gutes Jahr ohne Naturkatastrophen», sagte Naruhito vor Zehntausenden Anhängern am Kaiserpalast in der Hauptstadt Tokio am Donnerstag.

Er wünsche sich Glück für die Menschen in Japan und weltweit. Auch Kaiserin Masako (56) und andere Mitglieder der Kaiserfamilie winkten der Menge vom Palastbalkon zu. Für Ex-Kaiser Akihito (86) und seine Frau Michiko (85) war es der erste öffentliche Auftritt seit seiner Abdankung Ende April.

Sturm "Hagibis" fegte über die Inseln hinweg

Naruhito äußerte Mitgefühl für die Menschen, die im vergangenen Jahr von Überschwemmungen und Taifunen betroffen waren. Der Wirbelsturm «Hagibis» war im Oktober über Teile Japans hinweggefegt und hatte Erdrutsche und Überschwemmungen ausgelöst. Mehr als 90 Menschen kamen ums Leben. Das neue Kaiserpaar hatte Ende Dezember die betroffenen Regionen in den Präfekturen Miyagi und Fukushima besucht.

(an/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.