imago images / Design Pics

"Eintrittsgebühr" für Touristen

16.5.2019 8:35 Uhr

Um die Natur und das nationale Erbe zu schützen, verlangt Neuseeland künftig eine Art Eintrittsgebühr. Und da der Andrang nach Neuseeland immer weiter steigt, scheint dies nötig.

Von Oktober an müssen Urlauber bei der Ankunft eine Gebühr von 35 Neuseeland-Dollar, etwa 20,50 Euro zahlen, heißt es aus dem Umwelt- und Tourismusministerium. Damit sollen zusätzlich etwa 47 Millionen Euro pro Jahr in die Staatskassen fließen. Das Geld soll in den Schutz von Umwelt und nationalem Erbe fließen. Neuseeland hat nur 4,9 Millionen Einwohner. Vergangenes Jahr kamen 3,8 Millionen ausländische Urlauber ins Land.

(be/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.