afp

"Eine Tragödie": Russischer U21-Fußballer verstorben

4.12.2018 14:18 Uhr

Der Verein von 2014er-Weltmeister Benedikt Höwedes trauert um ein Nachwuchstalent: Der russische U21-Fußballer Alexej Lomakin ist am Montag in Moskau verstorben.

"Der FC Lokomotive ist traurig, bekanntgeben zu müssen, dass Lokos U21-Spieler Alexej in Moskau gestorben ist. Die Ermittlungen laufen. Das ist eine Tragödie", schrieb der Verein auf Twitter.Nach Angaben der Tageszeitung The Sun soll der 18-Jährige erfroren sein. Laut seiner Mutter befand Lomakin sich zu medizinischen Untersuchungen bei seinem Verein. Sie hatte die Polizei alarmiert, nachdem ihr Sohn nicht nach Hause zurückgekehrt war und sich nach dem 30. November nicht mehr bei ihr gemeldet hatte.

(be/afp)