dpa

"Bei mir muss alles schnell super funktionieren"

16.9.2019 13:16 Uhr

Julian Nagelsmann verlangt von seinen Spielern im täglichen Trainingsbetrieb enorm viel. Daher kommen einige Neuzugänge von Bundesligist RB Leipzig erst langsam in Schwung.

"Weil wir viel versprachlichen. Wir haben viele Video-Sequenzen, bei denen Text dransteht. Und dann ist es nicht einfach, wenn man die Sprache noch nicht kann", meinte Nagelsmann in einem Interview des Fachmagazins "Kicker". Zudem unterstrich der Nachfolger von Ralf Rangnick, dass er "im Training viel mit Überforderung und Provokationsregeln - wie limitierte Ballkontakte" arbeitet.

Nagelsmann gibt seine Ungeduld zu

"Mancher braucht noch ein bisschen Entwicklungszeit, weil er bei seiner vorherigen Station nicht so den Spielrhythmus hatte", betonte Nagelsmann und gibt zu, dass er sehr ungeduldig sei: "Bei mir muss alles schnell super funktionieren." Kommt aus Spielerkreisen mal ein Spruch, dann "bricht mir kein Zacken aus der Krone. Natürlich darf der Spieler nicht sagen: Nagelsmann, du Vollidiot, halt mal die Klappe. Weil ich ja auch nicht sage: Du Vollidiot, lauf mal da hin. Wichtig ist am Ende, immer einen respektvollen Umgang miteinander zu haben."

(gi/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.