afp

“Parasite” räumt Hauptpreis bei SAG-Awards ab

20.1.2020 13:14 Uhr

Die südkoreanische Tragikomödie "Parasite" hat überraschend den Hauptpreis der US-Schauspielergewerkschaft Screen Actors Guild (SGA) gewonnen und gilt damit als heißer Anwärter auf den Oscar. Damit nehme sein Film auf dem Weg zu den Oscars "Fahrt auf", freute sich Regisseur Bong Joon-Ho auf der Preisverleihung am Sonntagabend in Los Angeles. Der Film setzte sich unter anderem gegen "Bombshell", "The Irishman" und "Once Upon a Time... in Hollywood" durch.

Der international erfolgreiche Film erzählt mit schwarzem Humor vom Spross einer armen südkoreanischen Familie, der einen Job als Nachhilfelehrer für die Tochter eines reichen Unternehmers ergattert. Nach und nach bringt er seine ganze Familie als Angestellte bei seinem neuen Arbeitgeber unter.

Mit den Preisen als beste Hauptdarsteller zementierten Joaquin Phoenix ("Joker") und Renée Zellweger ("Judy") ihre Favoritenrolle für die Oscars Anfang Februar. Als beste Nebendarsteller wurden Laura Dern ("Marriage Story" ) und Brad Pitt ("Once Upon a Time... in Hollywood") ausgezeichnet. Robert De Niro, Star des Oscar-Anwärters "The Irishman", erhielt einen Preis für sein Lebenswerk.

Die SAG-Preise gelten als wichtiger Gradmesser für die Oscars, die am 9. Februar verliehen werden, denn die US-Schauspielergewerkschaft stellt zahlreiche Mitglieder der Oscar-Akademie.

(gi/afp)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.