Hürriyet Daily News

​Wurde Jamal Khashoggis Körper in einem Ofen verbrannt?

4.3.2019 18:07 Uhr

Wie Nachforschungen des TV Senders Al Jazeera Arabic ergeben haben, ist die Leiche des getöteten Journalisten Jamal Khashoggi möglicherweise in der Istanbuler Residenz des Generalkonsuls von Saudi-Arabien in einem speziell angefertigten Grill verbrannt worden. In einem Dokumentarfilm von Al Jazeera Arabic, der am 4. März ausgestrahlt wurde, wurde über die Ermordung eines Schriftstellers durch ein saudi-arabisches Killerkommando berichtet.

"Türkische Behörden haben während ihrer Überwachungen von außerhalb des Anwesens festgestellt, dass der Außenofen auf der Residenz des Generalkonsuls zum fraglichen Zeitpunkt in Betrieb genommen wurde. Und das innerhalb des Zeitfensters, als Gepäckstücke in der Residenz waren, in denen mutmaßlich die zerteilte Leiche des Journalisten Khashoggi ins Haus des Konsuls verbracht wurden. Die Residenz liegt nur einige hundert Meter vom Konsulat entfernt, in dem Jamal Khashoggi ermordet wurde", berichtet der Sender.

Wurde Khashoggis Leiche über drei Tage hinweg verbrannt?

Al Jazeera interviewte im Rahmen der Dokumentation einen Arbeiter, der den Ofen gebaut hatte. Er erklärte, der Außenofen sei exakt nach den Vorgaben des saudischen Konsuls gebaut worden. Es musste tief sein und Temperaturen über 1.000 Grad Celsius standhalten - heiß genug, um Metall zu schmelzen. Türkische Behörden berichteten zudem, dass nach der Tötung große Mengen Grillfleisch im Ofen gegrillt worden seien – möglicherweise aus dem Grund, dass man so die Einäscherung des saudischen Schriftstellers vertuschen könne.

Die Verbrennung von Khashoggis Leiche habe an drei Tage aufeinanderfolgenden Tagen stattgefunden, sagten laut Al Jazeera Arabic türkische Beamte.

Türkische Ermittler fanden auch Spuren von Khashoggis Blut an den Wänden des saudi-arabischen Konsuls, nachdem sie Farbe entfernten, die das Killerkommando nach dem Mord an dem Kolumnisten der Washington Post am 2. Oktober zur Verdeckung der Straftat aufgetragen hatte.

(Hürriyet Daily News)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.