imago/MediaPunch

​Wrestling-Legende "Mean" Gene Okerlund ist tot

2.1.2019 17:57 Uhr, von Chris Ehrhardt

Hall of Famer, Wrestling-Legende, Interview-Star – es gibt eigentlich nur Superlative, wenn man über "Mean" Gene Okerlund spricht. Er war lange, lange Jahre die Stimme des Wrestling, des Sports Entertainment. Und diese Legende ist im Alter von 76 Jahren für immer verstummt.

Durch all seine Interviews, die zahllos sind, wird "Mean" Gene Okerlund den Fans des Wrestling für immer in Erinnerung bleiben. Und er hat sie alle vor dem Mikro gehabt: Hulk Hogan, den Macho Man Randy Savage, Stone Cold Steve Austin, den Undertaker, Bret Hart, Owen Hart, den Heartbreak Kid Shawn Michaels, John Cena, Goldberg – alle. Ausnahmslos. AWA, WWF, WCW, WWE – es gibt wohl keine Liga von Bedeutung, die nicht von Mean Gene "heimgesucht" wurde. Und das im positiven Sinne, denn er war eine echte Bereicherung mit seinen Interviews.

Vertrag auf Lebenszeit bei der WWE

Okerlund war ein Profi durch und durch. Er hatte seinen "Job" von der Pike auf gelernt und verdiente seine ersten Brötchen beim Radio. Dann wechselte er ins Metier des Sportjournalisten, um schließlich in den wilden 70ern beim Wrestling zu landen. Und dort wurde er zum Universaltalent. Kommentator mit Fachwissen, Ringsprecher, Interviewer in TV-Segmenten und natürlich auch als Moderator – Mean Gene konnte alles.

Sein Können wurde auch von der WWE honoriert und Mean Gene Okerlund mit einem Vertrag auf Lebenszeit belohnt. Unkündbar waren oder sind bei der WWE von Vince McMahon wahrlich nur wenige Personen.