imago/Ulrich Roth

​Tödliches Silvester – Mann nach Kneipenbesuch getötet

1.1.2019 15:43 Uhr

Zwei Männer, die sich am Silvesterabend kennenlernten, feiert in Hannover ins neue Jahr. Der Alkohol floss wohl reichlich. Nach einem Streit in der Wohnung einer Bekannten des 32-jährigen mutmaßlichen Täters, der mehr als 2,4 Promille an Alkoholwert aufwies, starb das 25-jährige Opfer aufgrund von Messerstichen.

Bei einem Streit zwischen zwei Männern nach einem Kneipenbesuch in der Silvesternacht ist ein 25-Jähriger in Niedersachsen getötet worden. Gegen einen 32-jährigen Deutschen werde wegen Totschlags ermittelt, teilte die Polizei am Dienstag mit. Die Ermittler stellten bei dem Mann einen Alkoholwert von mehr als 2,4 Promille fest.

Streit in der Wohnung einer Bekannten des mutmaßlichen Täters eskalierte

Nach ersten Erkenntnissen hatten sich die Männer am Silvesterabend in einer Bar in Lüneburg kennengelernt. Später gingen sie laut Mitteilung in die Wohnung einer Bekannten des 32-Jährigen. Dort sei es zum Streit gekommen. Der 32-Jährige attackierte sein Opfer demnach mit einem Messer und weiteren Werkzeugen. Noch vor Ort sei der Mann an seinen Verletzungen gestorben. Danach habe der 32-Jährige die Wohnung verlassen, deren Bewohnerin informiert und gemeinsam mit ihr die Polizei benachrichtigt. Der Leichnam des 25-Jährigen sollte noch am Dienstag in Hamburg obduziert werden.

(ce/dpa)