imago images / ZUMA Press

​Silvesterpartys in Istanbul

26.12.2019 20:08 Uhr

Sie sind über Silvester in Istanbul und fragen sich, wie Sie dort gebührend ins neue Jahr feiern können? In der Metropole, die eine der besten Partystädte Europas ist, haben Sie viele Möglichkeiten.

Ab Anfang Dezember ist die Stadt festlich geschmückt. Lichterketten und Neujahrsbäume dekorieren die Straßen. Die Türken feiern den Wechsel vom 31. Dezember auf den 1. Januar sehr groß mit leckerem Essen und Geschenken für Familie und Freunde. Traditionell tragen die Frauen rote Unterwäsche, weil das im neuen Jahr Glück bringen soll.

Die Mehrheit der Einheimischen feiert bis 23 Uhr am liebsten auf einer privaten Party zu Hause oder bei Freunden. Es wird gegessen, gespielt und TV geschaut. Wer als Besucher der Stadt auf solch eine Party eingeladen ist, verbringt garantiert einen erinnerungswürdigen Abend.

Partys in Hotels, Clubs und Restaurants

Alternativ kann man als Gast der Stadt in einem der vielen Restaurants, Clubs oder Hotels feiern. Zahllose Locations organisieren glamouröse Neujahrs-Partys, zu dem das mehrere Gänge umfassende Menü wie auch ein Unterhaltungsprogramm gehören. Eine Reservierung im Vorfeld ist jedoch empfohlen. Wer spontan loszieht, geht das Risiko einer Touristenfalle ein. Wer sich ohne Glanz und Glamour wohler fühlt und weniger Geld ausgeben möchte, ist in einem traditionell türkischen Kebab- oder Fischrestaurant gut aufgehoben.

Zu den beliebtesten Locations für die Neujahrsparty in Istanbul gehören "The House Cafe Ortaköy" und das "Ruby". Beide befinden sich unmittelbar am Bosporus. Im Eintrittspreis inbegriffen sind das Menü und die Getränke (alkoholisch und alkoholfrei, bis in die Morgenstunden). DJs entertainen die Gäste zuerst mit Loungebeats, später mit tanzbarer Musik. Wer es eleganter mag und aus der Höhe auf die Stadt schauen möchte, sollte sich um einem Tisch im Restaurant "Ulus 29" oder im "Sunset" bemühen.

Edle Favoriten unter den Hotels sind das Four Seasons Bosporus, das Kempinski Ciragan und das Pera Palace mit seinem berühmten Ballroom.

Die Silvesterparty auf dem Fluss

Touristen buchen für die Neujahrsparty sehr gern eine Bootsfahrt auf dem Bosporus mit Dinner, Programm und Musik. Diese Touren dauern meist sechs Stunden. Der Fluss ist zu diesen Stunden ein schlichtweg magischer Ort. Der Blick auf die Kulisse der Stadt, die um Mitternacht vom farbenprächtigen Feuerwerk erhellt wird, ist spektakulär.

Feiern wie ein Einheimischer

Wer es ein bisschen mehr wie die Istanbuler halten möchte, der sollte eine Stunde vor Mitternacht auf die Straße gehen. Aber Vorsicht, wie in jeder Großstadt sind in Istanbul Taschendiebe unterwegs, die ihre langen Finger nicht selten erfolgreich nach den Geldbörsen unachtsamer Partygänger ausstrecken. Empfehlenswerte Orte sind das Ortaköy-Viertel in Besiktas sowie das edle Viertel Nisantasi und das auf der asiatischen Seite gelegene Kadiköy. Besser gemieden werden sollten der Taksimplatz sowie die Istiklal-Straße. Dort sammeln sich viele Menschen an, und es entsteht ein eher unangenehmes Gedränge.

Es ist sinnvoll, in der Nähe des ausgesuchten Ortes in den Abend zu starten und zu Fuß hinzugehen. Anderenfalls könnte es sein, dass man den Jahreswechsel in einem im Verkehrsstau feststeckenden Taxi verbringt.

(jk)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.