EPA-EFE

​Ras al-Chaima will Silvester-Weltrekord

31.12.2018 23:15 Uhr

Der größte Silvesterböller aller Zeiten wurde im letzten Jahr gezündet. In diesem Jahr durfte der Rekordversuch im Emirat Ras al-Chaima noch größer ausfallen. Ein mehr als 11,83 Kilometer langes Feuerwerk stand an.

Mit einem Weltrekordversuch für das streckenmäßig längste Feuerwerk sind die Vereinigten Arabischen Emirate ins neue Jahr gestartet. Das kleine Emirat Ras al-Chaima versucht damit nach eigenen Angaben, den bisherigen Rekord von 11,83 Kilometern zu überbieten. Das Feuerwerk dauerte zwölf Minuten. Bereits vergangenes Silvester hatte das nördlichste der sieben Emirate einen Weltrekord verbucht, als es den mit mehr als einer Tonne bislang schwersten Feuerwerkskörper der Welt zündete.

Spektakuläre Aktionen als Tourismusmagnet

Das Emirat Ras al-Chaima versucht immer wieder mit spektakulären Aktionen Besucher anzulocken. Überschattet werden die Silvesterfeierlichkeiten in diesem Jahr aber vom Absturz eines Rettungshubschraubers am Samstag, bei dem alle vier Crewmitglieder starben. Der Hubschrauber hatte nach Medienberichten das durch die Berge gespannte Seil der längsten Seilrutsche der Welt berührt und war abgestürzt. Die Touristenattraktion am Berg Dschais ist seitdem geschlossen.

(ce/dpa)