imago/Zuma Press

​ Queen bei den Oscars 2019

21.2.2019 16:35 Uhr

Am kommenden Sonntag, dem 24. Februar werden im Dolby Theater in Los Angeles die Oscars für die besten Filme des vergangenen Jahres zum 91. Mal verliehen. Die beiden verbliebenen Originalmitglieder der Band Queen, Begründer und Gitarrist Brian May sowie Schlagzeuger Roger Taylor, werden ein Highlight des Rahmenprogramms bei den Preisverleihungen setzen.

Die Erwartungen an die Musik sind im Allgemeinen hoch, da sie die Moderation weitestgehend ersetzt. Erstmals seit dreißig Jahre fehlt nämlich ein Host, der durch das Programm führt. Welchen Song Queen zum Besten geben wird, ist bislang nicht bekannt, die Show dürfte aber wie gewohnt opulent ausfallen.

Fünf Nominierungen für "Bohemian Rhapsody"

Der Film "Bohemian Rhapsody", der an das Leben des Sängers Freddy Mercury und die Geschichte der Band von ihrer Gründung bis zum legendären Live-Aid-Auftritt erinnert, wurde für fünf Oscars nominiert. Auf einen Preis hoffen dürfen die Beteiligten unter anderem in den Kategorien "Bester Film" und "Bester Hauptdarsteller". Schauspieler Rami Malek könnte, nach der Auszeichnung mit dem Golden Globe nun auch den Oscar einheimsen. Bei den Queen-Musikern auf der Bühne am Mikrofon stehen wird er am Sonntag allerdings nicht. Den Gesang übernimmt einmal mehr Adam Lambert, mit dem die Queen-Instrumentalisten bereits seit einigen Jahren touren.

Ein weiteres musikalisches Highlight

Neben Queen werden Lady Gaga und Bradley Cooper den Song "Shallow" aus dem Cooper-Film "A Star Is Born" performen. Dieser ist in der Kategorie "Bester Filmsong" nominiert.

(be/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.