DHA

​Nullnummer in Izmir und Torfestival in Rize

10.3.2019 16:07 Uhr, von Christian Ehrhardt

Die Spiele am Sonntagnachmittag in der Süper Lig standen alle im Zeichen der Abstiegsduelle. Jedes Team musste punkten, um nicht weiter in den Keller zu rutschen oder Gefahr zu laufen, in den Abstiegskampf eingebunden zu werden.

In Izmir trennten sich Göztepe Izmir und Kasimpasa torlos und das Ergebnis bedeutet für beide Klubs, dass sie mitten im Abstiegskampf sind. Es war eine der Partien, die wahrscheinlich drei Stunden hätten laufen können, ohne dass ein Team einen Treffer erzielen würde. Göztepe bleibt auf dem 16. Rang und ist damit auf einem direkten Abstiegsplatz. Kasimpasa hat 31 Punkte und liegt auf dem 12. Rang nur vier Punkte vor Göztepe, ist also auch mittendrin im Kampf um den Klassenerhalt.

Torfestival in Rize

Anders als in Izmir gab es in Rize beim Spiel Rizespor gegen Kayserispor Tore zu sehen. Und das gleich dreifach – alle für die Hausherren. Vedat Muriqi eröffnete in der 22. Minute den munteren Torreigen zum 1:0, mit dem es auch in die Pause ging. Braian Samudio erhöhte kurz nach Wiederanpfiff in der 56. Minute auf 2:0, bevor erneut Vedat Muriqi per Elfmeter in der 66. Minute auf 3:0 stellte und damit den Deckel drauf machte.

Rizespor liegt nun mit 31 Punkten vor Kasimpasa auf dem 11. Rang und Kayseri ist nach der Niederlage bei 32 Punkten auf dem 9. Tabellenplatz nur fünf Punkte vor Göztepe Izmir auf dem 16. Platz mit 27 Punkten. Der Abstiegskampf wird in der Süper Lig immer enger, da sich kein Team wirklich absetzen kann. Selbst der Tabellenfünfte Konyaspor, der im Abendspiel auf Besiktas trifft, liegt nur acht Punkte vor einem direkten Abstiegsplatz.

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.