DHA

​Kasimpasa überrascht Rizespor und Göztepe strauchelt in Ankara

14.12.2019 18:12 Uhr, von Chris Ehrhardt

In den ersten drei Partien der türkischen Süper Lig, die am Freitagabend und am Samstagnachmittag stattfanden, wurde die Unberechenbarkeit der Liga wieder einmal unterstrichen. Ist das torlose Remis zwischen Alanyaspor und Antalyaspor von Freitagabend noch als "kann passieren" zu verbuchen, so ist die deutliche 0:3-Heimniederlage von Rizespor.html">Caykur Rizespor gegen Kasimpasa und der klare 3:0-Sieg von Liganeuling Genclerbirligi Ankara gegen Göztepe Izmir eher etwas fürs Kuriositätenkabinett.

Drei vorgezogene Weihnachtsgeschenke präsentierten die Gäste aus Istanbul den Gastgebern von Rizespor. In der 17. Minute eröffnete Bengali Koita das muntere Toreschießen von Kasimpasa zu, 1:0 und weil das so gut klappte, legte er in der 27. Minute sofort das 2:0 nach – Doppelpack. In der 79. Minute schwächte sich Rizespor durch den Platzverweis von Ismael Diomande mit Gelb-Rot selbst und das nutzte in der 90. Minute Aytac Kara, den Endstand von 3:0 einzustielen. Rize war dem Gast aus Istanbul in diesem Spiel zu keinem Zeitpunkt wirklich gewachsen.


Göztepe wollte beim Aufsteiger Genclerbirligi in der Hauptstadt Ankara zeigen, dass mit dem Team aus Izmir wieder zu rechnen ist. Doch die Gäste hatten die Rechnung ohne Bogdan Stancu – mit wem auch sonst – gemacht. In der 29. Minute schlug er zum 1:0 zu. Das recht zeitnahe 1:1 durch Wallace Reis in der 34. Minute ließ Izmir erneut hoffen, doch nur zwei Minutenn später inn der 36. Minnute war es Giavanni Sio, der erneut den Vorsprung für Ankara rausschoss. Nach der Pause machte in der 67. Spielminute legte Bogdan Stancu seinen zweiten Treffer zum 3:1 in die Kiste von Göztepe und damit war der Drops gelutscht. Mit dem Sieg manövriert sich Ankara etwas aus dem Tabellenkeller heraus.


Bereits am Freitagabend trennten sich Alanyaspor und Antalyaspor mit 0:0 und ohne große Vorkommnisse. Alanya ist damit wieder in der Ligarealität angekommen, nachdem man zuletzt die Tabellen anführen durfte.

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.