imago/ZUMA Press

​Honda stellt 2021 Civic-Produktion in der Türkei ein

19.2.2019 16:31 Uhr

Der japanische Autohersteller Honda hat angekündigt, die Produktion seiner Limousinen vom Typ Civic in seinem Werk in der Türkei einzustellen. Das Werk in Swindon in Großbritannien wird im Zuge der Restrukturierungsmaßnahmen des globalen Produktionsnetzwerks komplett geschlossen. Honda verfügt in der Türkei über ein Werk in der westlichen Provinz Kocaeli, das Ende 1997 mit der Produktion der Limousine Civic startete.

Laut den Informationen auf der Website des Unternehmens beträgt die jährliche Produktionskapazität des Kocaeli-Werks 50.000 Kfz-Einheiten. Honda Türkiye beschäftigt derzeit rund 1100 Mitarbeiter. "Die globale Umstrukturierung wird die Automobilaktivitäten von Honda in der Türkei betreffen. Honda Turkiye A.Ş. produziert derzeit 38.000 Kfz-Einheiten pro Jahr. Das Unternehmen wird im Jahr 2021 die Produktion des aktuellen Modells der Limousine Civic einstellen und beabsichtigt, seine Geschäftstätigkeit fortzusetzen. Honda Turkiye A.S. wird in dieser Zeit weiterhin einen konstruktiven Dialog mit den türkischen Stakeholdern führen", sagte der japanische Autohersteller in einer Erklärung vom 19. Februar.

Honda betont, man habe sich die Entscheidung nicht leicht gemacht

Das Unternehmen gab ferner an, seine Mitarbeiter über das Vorhaben informiert zu haben, das Werk in Swindon im Jahr 2021 zu schließen. Das Werk produziert derzeit 150.000 Autos pro Jahr und beschäftigt etwa 3.500 Mitarbeiter.

"Angesichts der beispiellosen Veränderungen, die sich auf unsere Branche auswirken, ist es wichtig, dass wir unsere Elektrifizierungsstrategie beschleunigen und unsere globalen Aktivitäten entsprechend umstrukturieren. Daher mussten wir diese schwierige Entscheidung treffen und unsere Belegschaft fragen, wie wir unser Produktionsnetzwerk optimal auf die Zukunft vorbereiten können", sagte Katsushi Inoue, Europa-Chef des Autoherstellers. "Wir haben es uns nicht leicht gemacht und wir bedauern zutiefst, wie beunruhigend die heutige Ankündigung für unsere Mitarbeiter sein wird", fügte er hinzu.

(Hürriyet Daily News)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.