imago/Becker&Bredel

​Fahrzeugproduktion der Türkei im Januar 2019 bei 110.000

10.2.2019 12:41 Uhr

Fast 111.000 Fahrzeuge rollten im Januar von den Bändern der türkischen Automobilindustrie, berichtete der Verband der Fahrzeughersteller (OSD) der Türkei am Samstag. Im Bereich der Automobile, Nutzfahrzeuge und Traktoren ging die Fahrzeugproduktion der Türkei im Januar 2019 im direkten Jahresvergleich um fast 14 Prozent zurück.

Der Verband teilte darüber hinaus mit, dass die Pkw-Produktion sank im Januar 2019 verglichen mit dem gleichen Monat im Vorjahr um 16 Prozent auf 71.397 Pkw sank. Im vergangenen Monat schrumpfte der Autoabsatzmarkt des Landes insgesamt um 60 Prozent auf 14.775 Fahrzeuge.

Exportquoten bei Fahrzeugen liegen über 60 Prozent

Im Januar wurden in der Türkei fast 11.000 Pkw verkauft, von denen rund 62 Prozent importiert wurden und nicht aus heimischer Produktion stammten. Die jüngst veröffentlichen Zahlen zeigen auch, dass die Exporte der Autoindustrie im gleichen Zeitraum um 1 Prozent auf 93.760 Fahrzeuge gefallen sind. Die Kfz-Exporte der Türkei beliefen sich im Januar auf 2,33 Milliarden US-Dollar und legten im Vergleich zum Vorjahr um 2 Prozent zu. Führende internationale Automobilhersteller - darunter Ford, Honda, Hyundai, Mercedes, Renault und Toyota - verfügen über Fabriken in der Türkei.

Im Jahr 2018 wurden in der Türkei insgesamt 641.541 Fahrzeuge verkauft, wobei Pkw einen Anteil von 75,8 Prozent stellten. Im vergangenen Jahr 2018 produzierte die Türkei fast 1,6 Millionen Fahrzeuge und erzielte durch den Fahrzeugexport von rund 1,3 Millionen Fahrzeugen Erlöse von 32,2 Milliarden US-Dollar.

(Hürriyet Daily News)