imago/Rust

​Autoabsatz in der Türkei: Rückgang um 42,3 Prozent

4.12.2018 17:24 Uhr

Der Absatz von Fahrzeugen in der Türkei musste im November einen massiven Dämpfer hinnehmen. Wie der ODD, der Verband der Automobilhändler der Türkei mitteilte, musste der Absatz bei Pkw und Nutzfahrzeugen einen Einbruch hinnehmen. Um 42,3 Prozent ging der Abverkauf zurück.

Im November 2017 wurden in der Türkei noch fast 101.000 Pkw und Nutzfahrzeuge abgesetzt. Im November 2018 waren es laut ODD (Otomotiv Distribütörleri Derneği) nur noch etwas mehr als 58.000 Fahrzeuge, die verkauft wurden.

Automobilwirtschaft in der Türkei stark rückläufig

Auch die direkten Vergleichszahlen der Jahre 2017 und 2018 lassen wirtschaftlich nichts Gutes erahnen. Wurden in der ersten elf Monaten des Jahres 2017 rund 820.000 Fahrzeuge abgesetzt, sank diese Zahl von Januar bis November 2018 auf 543.231 Pkw und Nutzfahrzeuge. Ein Einbruch von fast 34 Prozent im Jahresvergleich.

Wichtiger Wirtschaftsindikator: Absatz von Nutzfahrzeugen

Der Absatz am Fahrzeugmarkt ist generell zweitgeteilt: In den Pkw-Markt und den Markt der Nutzfahrzeuge. Floriert die Wirtschaft, ist erfahrungsgemäß der Absatz von Nutzfahrzeugen hoch angesiedelt. Von Januar bis November 2018 wurden in der Türkei 425.478 Pkw verkauft, was einen Rückgang von 31,71 Prozent zum Vorjahr bedeutet. Bei den Nutzfahrzeugen lag der Rückgang prozentual höher: 117.753 verkaufte Nutzfahrzeuge bedeuten einen Absatzrückgang von knapp 40,2 Prozent.

Vergleicht man die direkten Novemberzahlen der Jahre 2017 und 2018, dann wurden im Jahresvergleich 46.204 Pkw weniger verkauft, was 39,17 Prozent entspricht und 12.000 Einheiten auf dem Markt der Nutzfahrzeuge, was einen Rückgang von fast 52 Prozent bedeutet.

Wird der verbesserte Lirakurs Einfluss nehmen?

Der türkische Automobilmarkt ist wegen fehlender Eigenmarken stark auf den Import von Fahrzeugen angewiesen. Das gilt ganz besonders für den Markt der Pkw. Hier sorgte die eher schwach aufgestellte Türkische Lira (TRY) dafür, dass sich die Importe von Fahrzeugen nachhaltig verteuern. Mit steigendem Preis sinkt der Kreis der Personen, die sich bestimmte Fahrzeugmarken aus europäischen Autoschmieden finanziell leisten können.

Je mehr sich die Lira (TRY) erholt, desto wahrscheinlicher ist es, dass sich der Absatz an Fahrzeugen im Dezember und zum Jahresbeginn 2019 wieder erholen könnte.