imago images / ZUMA Press

Mesut Özil und Sead Kolasinac in London angegriffen

25.7.2019 22:12 Uhr, von Chris Ehrhardt

Mesut Özil und Teamkollege Sead Kolasinac vom FC Arsenal wurden heute von mit Messern bewaffneten Räubern auf offener Straße vor einem Restaurant angegriffen. Möglich ist, dass man dem ehemaligen deutschen Nationalspieler das auffällige Auto "abziehen" wollte. Videos, die von Daily Mail veröffentlicht wurden, zeigen, dass es Kolasinac gelang, die Gegner in die Flucht zu schlagen.

Arsenals Mittelfeldspieler Mesut Özil Star wurde heute in Nord-London Opfer eines versuchten Raubüberfalls. Mit Messern bewaffnete Motorradfahrer griff seinen auffälligen Mercedes der G-Klasse an, als er heute um 17 Uhr Ortszeit durch Golders Green fuhr. Özil war mit dem bosnischem Verteidiger Sead Kolasinac der Gunners aus dem Auto gesprungen und versuchte, die Angreifer in die Flucht zu schlagen. Özil versuchte in einem nahegelegenen türkischen Restaurant, dessen Besitzer er offensichtlich kannte, Hilfe zu holen.

Videoaufnahmen zeigen deutlich, wie Kolasinac absolut beherzt aus dem Luxuswagen springt und mit beiden Fäusten auf die Angreifer losgeht. Die Aufnahmen zeigen auch, dass einer der Angreifer, die mit Motorradhelmen ausgerüstet waren, offensichtlich ein langes Messer in der rechten Hand hält – was den Bosnier jedoch herzlich wenig beeindruckte. Die Kellner und Köche des türkischen Restaurants, die Özil zur Unterstützung holte, verfolgten danach die Angreifer, als diese die Flucht antraten.

Polizei bestätigt den Angriff auf Özil und Kolasinac

Ein Augenzeuge des Geschehens sagte gegenüber MailOnline: "Es war total verrückt und seltsam. Özils Auto stand leer mitten auf der Straße und die Tür stand offen. Es ist sehr auffällig mit Goldrand. Özil soll, als die Polizei bereits vor Ort war, sehr verängstigt ausgesehen haben – was normal ist, wenn man von Männern mit Messern verfolgt wurde. Der Augenzeuge sagte aus, es sah aus, als würde er um sein Leben rennen. "Ich habe gesehen, wie er in dem Restaurant verschwand und dabei von den Motorradfahrern verfolgt wurde. Sie nahmen ihre Helme nicht ab und trugen bei diesem heißen Wetter langärmelige schwarze Oberteile. Sie stachen heraus. Es war wirklich gruselig. Gott weiß was passiert wäre, wenn sie ihn erwischt hätten. Es sah für mich so aus, als wäre er in Fetzen gehackt worden und das dachte er wohl auch."

Der Augenzeuge fuhr fort: "Sobald das Restaurantpersonal vor die Türe trat, drehten sich Angreifer um und sausten davon. Die Polizei war kurz danach dort und die Straße war fast abgesperrt. Es war total surreal, nur surreal und seltsam. Sie erwarten nicht, dass so etwas zu irgendeiner Zeit passiert, besonders nicht am hellen Nachmittag." Ein Sprecher der Metropolitan Police sagte heute: "Die Polizei wurde am Donnerstag, den 25. Juli, kurz vor 17 Uhr in die Platts Lane, NW3 gerufen. Es wurde berichtet, dass Verdächtige auf Motorrädern versucht hatten, einen Mann auszurauben, der ein Auto fuhr. Der Fahrer schaffte es zusammen mit seinem Beifahrer unverletzt davonzukommen und fuhr zu einem Restaurant in Golders Green, wo sie von Beamten befragt wurden. Es gab keine Festnahmen und die Ermittlungen dazu laufen."

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.