afp

Österreich soll bis 2040 klimaneutral werden

2.1.2020 18:48 Uhr

Die neue Regierungskoalition in Österreich steht - und hat hehre Pläne. Bis 2040 wolle man Österreich klimaneutral werden lassen.

Das entsprechende Ziel vereinbarten ÖVP und Grüne in ihrem am Donnerstag in Wien vorgestellten Regierungsprogramm. Dafür soll es ein Klimaschutzgesetz mit einem ganz konkreten Zeitplan zur Verminderung des CO2-Ausstoßes geben. Bis 2030 soll der Strom der Einigung zufolge zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energiequellen kommen.

Förderung des Bahnverkehrs

Geplant sind zudem die Förderung des Bahnverkehrs und der Ausbau des öffentlichen Personennahverkehrs. Alle neuen Gesetze sollen einem Klimacheck unterzogen werden - also einer Prüfung, wie ihre Auswirkungen aufs Klima sind. Es ist das erste Mal, dass in Österreich eine Koalition aus Konservativen und Grünen die Macht ergreift. Dem Koalitionsvertrag zufolge soll die ÖVP zehn Ministerien übernehmen, die Grünen bekommen vier. ÖVP-Chef Sebastian Kurz wird erneut Bundeskanzler.

(be/afp)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.