Symbolbild Wien Neustadt: imago/Volker Preußer

Österreich: Jugendliche wurde erstickt - Verdächtiger gefasst

14.1.2019 10:42 Uhr

Die Leiche einer 16-jährigen jungen Österreicherin wurde in einem Wiener Park gefunden. Laut Obduktionsbericht wurde die junge Frau erstickt - ein Tatverdächtiger wurde bereits gefasst.

Eine junge Frau, deren Leiche am Sonntag in einem Park in Wiener Neustadt (Österreich) gefunden wurde, ist laut Obduktionsbericht erstickt. Die 16-Jährige sei offenbar erwürgt worden, sagte ein Polizeisprecher am Montag.

Der tatverdächtige Ex-Freund wurde in der Nacht zum Montag in Wien festgenommen. Hinweise aus der Bevölkerung hätten zu der schnellen Festnahme geführt, hieß es. Der syrische Asylbewerber wurde am Montag zum Tatverdacht befragt. Die Leiche des Mädchens war am Sonntag in Wiener Neustadt gefunden worden. Der leblose Körper war mit Blättern und Ästen zugedeckt worden.

Update,14:11 Uhr:

Der 19-Jährige hat nach Justizangaben gestanden, in Österreich ein 16 Jahre altes Mädchen erwürgt zu haben. Angaben zu Motiv oder Tathergang habe er nicht gemacht, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt am Montag. Der aus Syrien stammende Mann sei 2018 bereits wegen Körperverletzung verurteilt worden. Außerdem habe ihm eine Strafe wegen Körperverletzung und sexueller Belästigung der 16-Jährigen gedroht, so die Anklagebehörde.

(sis/dpa)