imago/imagebroker

Ölpreis steigt moderat

26.3.2019 10:37 Uhr

Am Dienstag haben sich die Ölpreise etwas von ihren Verlusten der letzten Handelstage erholt. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 67,36 US-Dollar.

Das waren 15 Cent mehr als am Montag. Der Preis für ein Barrel der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg ebenfalls leicht um 38 Cent auf 59,20 Dollar.

Marktlage ist ruhig

Händler erklärten die leichten Preisaufschläge mit der insgesamt etwas ruhigeren Marktlage. In den Tagen zuvor waren die Rohölpreise deutlich unter Druck geraten. Ausschlaggebend waren Ängste vor einer erheblichen Abkühlung der Weltwirtschaft, ausgelöst durch schwache Industriedaten aus Deutschland und Frankreich. Die Daten hatten bestehende Sorgen um die globale Konjunktur verstärkt.

(an/dpa)