epa/Jason Szenes

Ägyptens Präsident besucht Washington

8.4.2019 23:51 Uhr

Der ägyptische Präsident Abdel Fattah al-Sisi ist zu Besuch in Washington bei US-Präsident Donald Trump. Die beiden wollten über den Ausbau der Partnerschaft beider Länder reden, ebenso wie über Entwicklungen im Nahen Osten, hieß es vorab aus dem Weißen Haus.

Ägypten gilt für den Westen als Schlüsselland für die Stabilität in der Region. Unter Präsident Al-Sisi ist aber die Menschenrechtslage Beobachtern zufolge so schlecht wie niemals zuvor. Laut Menschenrechtlern sitzen Zehntausende politische Gefangene in Ägypten in Haft.

Hartes Vorgehen gegen Kritiker

Die Regierung Al-Sisis geht mit aller Härte gegen Kritiker vor und rechtfertigt ihre Politik mit angeblicher Terrorgefahr.

(an/dpa)