imago/Zuma Press

«Aquaman» schwimmt an Nordamerikas Kinokassen weiter oben

30.12.2018 20:52 Uhr

Jason Momoa als "Aquaman" zieht weiter die meisten Besucher in die US-Kinos. Auch dahinter hat sich nichts geändert: dort zaubert das magische Kindermädchen Mary Poppins weiter.

Die Comicverfilmung mit Jason Momoa als Aquaman spielte an ihrem zweiten Wochenende in den USA und Kanada rund 51,6 Millionen Dollar (etwa 45 Millionen Euro) ein, wie der «Hollywood Reporter» berichtete. Unter der Regie von James Wan («Saw») wirken neben Momoa Stars wie Nicole Kidman, Amber Heard, Patrick Wilson und Willem Dafoe mit.

Auch auf den Plätzen dahinter veränderte sich im Vergleich zur Vorwoche nichts: Die Musical-Verfilmung «Mary Poppins' Rückkehr» hielt mit rund 28 Millionen Dollar den zweiten Platz, der Action-Film «Bumblebee» mit rund 20,5 Millionen den dritten. Auf dem vierten Platz blieb der Animationsfilm «Spider-Man: A New Universe» mit rund 18 Millionen, das Drama «The Mule» mit rund 12 Millionen auf dem fünften.

(be/dpa)