dha

Anadolu Efes schlägt Fenerbahce Beko und wird Meister

21.6.2019 21:13 Uhr, von Berna Ehrhardt

Anadolu Efes hat im siebten und letzten Spiel um die Meisterschaft Fenerbahce Beko mit 89:74 geschlagen und ist damit zum 14. Mal türkischer Basketballmeister. Nach dem spannenden Spiel am Mittwoch, in dem die Kanarienvögel in der Best-of-Seven-Serie ausgleichen konnten, schlug Anadolu Efes Fenerbahce im entscheidenden Match deutlich im heimischen Istanbuler Sinan Erdem Dome.

Im ersten Viertel lag Fenerbahce noch vorne, doch in der zweiten Spielperiode konnte Anadolu Efes dank Shane Larkin vorlegen und ging 44:37 in Führung. Im letzten Viertel konnte Fenerbahce Beko Anadolus Vorsprung von 15 Punkten nicht mehr einholen und verlor im Sinan Erdem Dome. Damit konnte Trainer Ergin Ataman zum ersten Mal seit zehn Jahren mit Anadolu Efes die Meisterschaft holen.

20.000 Zuschauer im Sinan Erdem Dome in Istanbul

Das Spiel zwischen den beiden Rekordmeistern wurde von rund 20.000 Zuschauern verfolgt, die Halle war restlos ausverkauft. So spannend war die Basketballmeisterschaft wohl selten, Anadolu Efes und Fenerbahce lieferten sich einen spannenden Schlagabtausch in der Best-of-Seven-Serie. Doch mit dem Sieg dieser Meisterschaft baut Anadolu Efes seinen Vorsprung aus: die Istanbuler sind zum 14. Mal Meister geworden. Fenerbahce Beko sicherte sich bisher zwölf Mal die Meisterschaft. Allerdings haben die Kanarienvögel auch sechsmal den türkischen Pokal und siebenmal den Superpokal gewonnen.

Damit endete die türkische Basketball-Saison mit einem unfassbar spannenden Kopf-an-Kopf-Rennen, das für Begeisterung bei den Fans beider Teams sorgte. Mal sehen, wer sich in der nächsten Saison den Titel sichert. Dieses Finale war auf jeden Fall erstklassige Werbung für den türkischen Basketball.

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.